13. Februar 2018

Montag, 12.02.2018

Am Morgen sehr verkatert aufgestanden, weil Megaföhn. Sogar die Wacholderdrosseln hielten sich zurück und kamen nur einzeln, um Efeubeeren zu naschen.
Der Kater bekam heute seine Lieblingsspeise: rohen Fisch. Er kaute bedächtig und lange und verlangte mehrmals mehr. So ist, wenn es Leckereien nur einmal im Monat gibt.
In der Bücherei Feldman "Überbitten" abgeholt.
Gegen 13 Uhr fuhren Frau und Herr H. ins Lenbachhaus zur Münterausstellung. Dort mit Z. getroffen, die sehr an Kunst interessiert ist, selber malt und Künstlerin werden will. H: "Wir müssen uns aber trotzdem einen Brotberuf überlegen."
Die Münterausstellung war großartig. Ganz wenig Leute, nur die, die wissen, dass das Lenbachhaus am Rosenmontag geöffnet hat. Vermittelte ein umfassendes Bild von Münters künstlerischem Wirken, angefangen mit Fotografien.
Hauptschulbluesens warteten seit Jahrzehnten auf eine große Ausstellung dieser so sehr unterschätzten Künstlerin. Auch ihre Auffassung von Kunst und Malen ist neu und pragmatisch. Interessant die Bilder aus Murnau und Umgebung zum Bau der Olympiastraße nach Garmisch 1936. Eine Prozession in Murnau 1934, der Ort deutlich erkennbar mit Hakenkreuzfahnen geschmückt, Münter jedoch malte keine Hakenkreuze.
Frau und Herr Hauptschulblues werden jedenfalls teilweise das Symposium zu Gabriele Münter besuchen.
Hinterher Kaffee- bzw. Teetrinken im Ella, dem Lenbachhaus-Café/Restaurant. Apfelkuchen und zweimal Schokoladekuchen, dazu grüner Tee, Haferl schwarzen Kaffee und Milchkaffee. Wer raten will, who got what, kann Einsendungen schicken. Zu gewinnen gibt es ein Lob.
Abendessen? Abendbrot! Radicchiosalat, gekochtes Ei fein aufgeschnitten, marinierter Fisch, alles mit ein wenig Marinade übergossen, dazu eine Scheibe getoastetes Pfisterbrot.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn Sie auf meinem Blog kommentieren, werden die von Ihnen eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Ihre IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google.