9. Dezember 2016

Aufruf der Singenden Lehrerin


Das "c" gefällt mir überhaupt nicht. Vielleicht muss ich bei längerem Nachdenken auch diesen Beitrag wieder entfernen.
Aber zunächst mal:
Sechs mal sechs = sechsunddreißig.
So viele Personen könnte ich aufzählen, mit denen ich mich an der Bettkante wunderbar unterhalten könnte.
Auf sechs soll ich mich beschränken. Das ist schwierig.
"Wen hätten Sie denn gerne mal getroffen?"
Es sind Literaten und Musiker. Manche habe ich auch getroffen und (ein wenig oder mehr) gesprochen.
Charlie Watts
Patti Smith
Günter Grass
Peter Weiss
Alexander Kluge
Janis Joplin
Die Beschränkung auf sechs ist äußerst diffizil. Dreißig andere sind nicht erwähnt und warten.

7. Dezember 2016

Marokkos neue Schulbücher

Dieser Tage ging eine kleine Meldung durch einen Teil der Presse: Marokko ließ von einer Kommission 390 Schulbücher überarbeiten bzw. von bestimmten Inhalten entrümpeln.
Korantexte, die in die Nähe von Gewalt weisen, wurden entfernt.
Bildergebnis für Marokkos neue Schulbücher
Bild: Deutschlandfunk











Treibende Kraft ist König  Mohammed VI.
Kinderehe, die in Marokko ohnehin verboten ist, kommt in Schulbüchern nicht mehr vor.
Frauendarstellungen mit Kopftüchern entfallen.
Traditionelle Rollen fallen weg: Mama mit Tochter in der Küche, Papa mit Sohn fernsehend.
Das ist in Marokko natürlich umstritten: Die konservativen Kräfte wehren sich.

24. November 2016

Münchner Schulpreis 2017


Folgende Schulen wurden im Juli 2016 für den Münchner Schulpreis 2017 nominiert:


Münchner Schulpreis

Grundschule an der Eduard-Spranger-Straße
Grundschule an der Helmholtzstraße
Jan-Amos-Comenius Grundschule - Münchner Schulstiftung Ernst v. Borries
SchlaU-Schule - Trägerkreis Junge Flüchtlinge
Städtisches Heinrich-Heine-Gymnasium
Städtische Wilhelm-Busch-Realschule




Es wird ein spannendes Rennen um die drei ersten Platzierungen geben.
Am 17. Januar 2017 im Rahmen der Auftaktveranstaltung zum 5. Münchner Ganztagsbildungskongress werden die drei Sieger bekannt gegeben.

17. November 2016

Flüchtlinge und Arbeit - in Bayern


Die bayerische Staatsregierung verhält sich anders, als die Arbeitgeber sich das wünschen.
Bildergebnis für Für Flüchtlinge in Bayern ist eine Ausbildung nicht garantiert
Bild: BR
Diese setzen große Hoffnungen auf Flüchtlinge, um damit langfristig den Fachkräftemangel zu lindern.
Die Industrie- und Handelskammern wollen die Drei-plus-zwei-Regelung für Flüchtlinge, das heißt, dass diese während der dreijährigen Lehre geduldet werden und sodann ein zweijähriges Aufenthaltsrecht für die Arbeit im erlernten Beruf erhalten.
Die bayerische Politik will jedoch durchsetzen, dass bei rechtskräftiger Ablehnung des Asylverfahrens unter Umständen die Beschäftigung, d.h. die Ausbildung, untersagt werden kann.
Das bedeutet, dass Betriebe, die Flüchtlnge ausbilden wollen, keine Rechtssicherheit haben.
Die Bundespolitik will das anders.

14. November 2016

Flüchtlinge - gut ausgebildet und positiv gegenüber westlichen Werten


Spiegel Online berichtet von einer Veranstaltung der CSU Erlangen, auf der Frank-Jürgen Weise, der Leiter des Bundesamts für Migration, sprach. Dort sagte er, dass die seit September 2015 nach Deutschland gekommenen Flüchtlinge sind besser ausgebildet seien als man bisher vermutet hatte. Positiv sei auch die Einstellung der Flüchtlinge zu Demokratie und Frauen, meinte Weise.
Bildergebnis für Flüchtlinge - gut ausgebildet und positiv gegenüber westlichen Werten
Bild: faz.net
Von den Flüchtlingskindern und -jugendlichen und deren Eltern, mit denen ich zu tun hatte bzw. habe, kann ich das nur bestätigen.